tera

TERA: Große Gildenkriege im neuen Update

Das kostenlose MMORPG TERA bekommt bald ein Update spendiert, das epische Gildenschlachten und generell ein neues System für Spielergemeinschaften einführt.
Gilden in TERA bekommen bald viele neue Dinge zu tun. Der Publisher Gameforge und Entwickler Bluehole haben ein neues Gildensystem für das Online-Rollenspiel angekündigt, das vor allem eines mitbringt: Gildenmissionen. Gildenmeister oder hochrangige Mitglieder können diese Aufträge annehmen und müssen dann beispielsweise 1200 Pilkafasern sammeln. Dafür habt ihr dann aber nur eine bestimmte Zeitspanne. Die Menge an Gold und Erfahrung, die ihr dabei gewinnt, hängt von der Größe eurer Gilde ab.

Mit den Erfahrungspunkten werden neue Gildenfertigkeiten freigeschaltet. Das kann natürlich nur der Gildenmeister machen. Der passende Talentbaum bietet aktive und passive Fertigkeiten, von denen alle Mitglieder der Gemeinschaft profitieren. Das können zum Beispiel Boni sein, die eure Attribute erhöhen und euch so etwa mehr Kraft oder Lebenspunkte spendieren. Es gibt aber beispielsweise auch den Befehl „Sammelt euch!“, mit dem der Gildenmeister alle Mitglieder zu sich teleportiert.

Das Highlight des kommenden Updates für TERA sind jedoch die Gildenkriege. Künftig finden jeden Samstag zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr Schlachten vor den Toren der Menschenhauptstadt Velika statt. Um daran teilzunehmen, benötigt ihr den Entwurf für einen Turm in der Metropole. Der Gildenkriegsvolontär Varaham hilft euch dabei, in das „Velika der Vergangenheit“ zu gelangen, wo ihr eine strategisch gut gewählte Position für den Turm erschließt. In den Gildenkriegen müsst ihr ihn dann zwei Stunden lang gegen andere Spieler verteidigen. Die Gilde, die ihren Turm bis zum Ende halten kann, freut sich über die Auszahlung der Steuern der aktuellen Woche. Sollten zwei oder mehr Türme noch vorhanden sein, werden die Steuern für die darauffolgende Woche gesammelt und sind für die nächste siegreiche Gilde reserviert.

Wann das Update für TERA erscheint, haben Gameforge und Bluehole bislang nicht verraten.

Share this post

No comments

Add yours